Trolle in Schweden

„Troll“ ist ein skandinavisches Wort und bedeutet Unhold, Riese oder Zauberwesen. Das Wort gibt es ebenfalls in den Formen „Trold“ und „Tröll“. Trolle gelten als Gegenspieler der Feen und Elfen und stellen überwiegend Fantasiewesen dar, welche den Menschen Schaden zufügen wollen.

Die Geschichte der Trolle in Schweden

Trolle in SchwedenIn manchen Gegenden glaubt man, dass die Trolle für alles verantwortlich sind, was in der Natur geschieht: Sie sammeln Futter für die Tiere oder bereiten die Strohlager, auf denen sie ihren Winterschlaf halten. Es gibt auch den Glauben, dass die Trolle viele Jahrhunderte schlafen können und in dieser Zeit sich als Berge tarnen. In einigen Teilen Europas glaubt man, dass Gold das Liebste für die Trolle ist, weit verbreitet ist die Sage der Trolle, die ein Goldfässchen am Ende des Regenbogens bewachen. Als Bewohner verschiedener Fantasiewelten (z.B. der Scheibenwelt oder Mittelerde) werden Trolle auch gerne als Charaktere in Computerspielen, Filmen oder Romanen verwendet.

Trolle sind in Schweden ein Teil des Glaubens


In Schweden gehören die Trolle fest zum Volksglauben dazu, viele Jahre erhielten sie die Schuld für alle unerklärlichen Ereignisse zu gesprochen. Laut Mythologie sind es kleine oder riesige Wesen, welche in den Wäldern und Gebirgen wohnen und äußerst unzuverlässig sind. Laut Sage betreiben die Trolle einen Brauch, welcher als „Wechselbalg“ bekannt ist, das heißt sie stehlen die Kinder der Menschen und legen ihr eigenes Kind in die Wiege, damit die Eltern das Troll Kind großziehen (ähnlich den Kuckucks).

Wie werden Trolle in Schweden gefeiert?


Jedoch kennen die Schweden auch gutherzige Trolle, wie sie z.B. in der Ballade „Herr Mannelig“ beschrieben werden: Eine Troll Dame wünscht sich sehnlichst ein Mensch zu werden und glaubt ihr Ziel über eine Hochzeit mit selbigen zu erreichen. Sie buhlt fort an um den Ritter Herr Mannelig und sendet ihm viele Geschenke, doch Herr Mannelig lehnt sie schlussendlich ab, da sie keine Christin ist. Daraus ist erkennbar, dass in Schweden die Trolle als schlechte und auch gute Wesen bekannt sind. Trolle sind in Schweden beliebte Souvenirs, welche handwerklich aus Tannenzapfen, Holz, Steinen, Zweigen, Wolle usw. hergestellt werden und alle ein charakteristisches Erscheinungsbild haben: Klein, rundlich, große Nase. Viele Schweden bauen den Trollen kleine Dörfer in ihre Vorgärten, wobei die Häuser oftmals ihren eigenen ähnlich sehen. Auch Kirchen werden für die Trolle im Vorgarten errichtet. .