Nordische Mythologie

Der Begriff Mythologie kommt aus dem griechischen und bedeutet soviel wie Wort oder Rede. Mythologie bezeichnet somit Erzählungen. Es gibt verschiedene Mythologien. So gibt es den Mythos über die Entstehung einer Religion, eines Ortsnamen, der Entstehung eines Berufes, eines Wortes und vieles mehr.

Fabelwesen aus der Mythologie

Das besondere an der Mythologie ist, dass diese teilweise die Identität eines Volkes in der Geschichte ausmachte und noch heute ausmacht. So gab und gibt es Herkunftsmythen sowohl bei den griechischen Stadtstaaten als auch bei den Römern, den Kelten und vielen anderen Völkern. Noch heute erhalten sich Innuit und andere indigene Völker ihre kulturellen Besonderheiten mithilfe der Mythologie. Der Mythos bezeichnet somit die Lebensauffassung und Haltung zu sich selbst, aber auch in Bezug auf andere. Gerade indigene Völker erzählen heuet noch ihren Kindern die Mythen der Vergangenheit. Der Sinn ist, bei den Kindern die Erinnerung an die eigene Kultur wach zu halten.

Rituale und Kulturen der Mythologie


Dies funktioniert sehr gut mithilfe der Mythologie. So gibt es bei Naturvölkern noch heute Riten, welche auf bestimmte Mythen zurückgehen. Durch das Erinnern der eigenen Mythologie wird eine Selbstidentifikation mit der eigenen Kultur erreicht und damit auch mit dem eigenen Volk und seiner Vergangenheit. Die australischen Ureinwohner beispielsweise erzählen noch heute sehr bildhaft von den Göttern und Entstehungsmythen ihrer Kultur, gleiches gilt für andere indigene Völker ebenfalls.

Mythen berichten vom Menschen und seinen Anstrengungen den Tod zu besiegen und weiterzuleben auch nach dem Tod, der Zyklus der Natur wird mithilfe der Mythologie in eine Erzählform gebracht, welche es den Menschen erlaubt die Angst vor dem eigenen Tod mithilfe der Mythologie zu überwinden. Der Mythos berichtet bildhaft und anschaulich und lässt so die Regeln von Sachlichkeit und Bildhaftigkeit verschwimmen. Die Erde tritt nicht als Planet auf, sondern wird teilweise personifiziert, in Form von Muttergottheiten oder der Mutter Erde.

Welche Aufgabe hat die Mythologie heute?


Der Mythos hat die Aufgabe den Menschen über sein Dasein und seine Stellung in der Welt aufzuklären und mithilfe von Erzählungen auch Riten und Gebräuche bildhaft und nachvollziehbar darzustellen. Das Gewissen wird bildhaft in Gut und Böse geteilt, in Held und Antiheld. Somit hat die Mythologie auch die Aufgabe erzieherische Funktionen im weitesten Sinne wahrzunehmen. Auch Märchen sind genaugenommen Teil der volkseigenen Mythologie, auch hier kommt der erzieherische Aspekt zum Tragen.